Kochkurs – geselliges Event in kleiner Runde 2


TeamEndlich war mir die Glücksfee bei einer Verlosung auch mal hold. Gewonnen habe ich die Teilnahme an einem vegangen Kochkurs bei Christian Weber initiiert von der Messe Stuttgart. Gemeinsam mit neun Foodbloggern, durfte ich, die ich mich anstatt im Bereich Food und Küche eher in der Outdoor-Welt heimisch fühle, Rezepte für ein dreigängiges Menü ausprobieren. Herzlichen Dank nochmal an das Team der Messe Stuttgart, dass ihr mich nicht aus dem Lostopf geworfen habt!

Kochen verbindet und macht gesprächig
Wir Kursteilnehmer kannten uns untereinander nicht und somit war ich gespannt, ob und wie schnell eine Unterhaltung zustande kommt. Spätestens beim Prosecco, der Rezeptbesprechung und der Kochteameinteilung durch Christian, herrschte munteres Gelächter und Geschatter in der Küche. Aufgaben wurden verteilt, Zutaten und Utensilien gesucht und dann ging es munter, aber konzentriert an die Zubereitung. Christian, der viel Küchenerfahrung aus unterschiedlichen Sterne-Gastronomietempeln mitbringt, behielt zum Glück immer den Über- und Durchblick.

Auf unserem Menüplan standen, …

… zur Vorspeise: Lila Pasta mit grünem Kohl, schwarzen Pilzen, Mais und Topinambur

Nudelmaschine-roh

Vorspeisenzubereitung

Nudeln-roh

… zum Hauptgericht: Kürbisschnupfnudeln mit roter Beete, Haselnüssen, Buchweizen und Pilzen

Schupfnudeln-roh

… zum Nachtisch: Apfel-Walnuss-Cranberry Strudel mit Kokos-Pandanuss-Eis und Nougat-Kaffee-Soße
Nudelmaschine-roh

Vorspeisenzubereitung

Nudeln-roh

Teamarbeit aber einer ist der Chef und Kommunizieren ist ganz wichtig
Die drei Teams (ich gehörte zum Strudel-Team) machten sich munter ans Werk und das  anfängliche Durcheinander legte sich nachdem jedes Team seine Materialien zusammen hatte und einen Arbeitsplatz zum Schnippeln, Wiegen, Rühren… Christian,  gab zwischendurch gute Anregungen auch für das Kochen Zuhause. „Schälen, wird überbewertet, denn es kostet viel Zeit und wichtige Bestandteile werden vorschnell weggeschmissen.“ Somit landeten bei uns auch Blattgrün samt Stengel der Roten Beete in der Pfanne.

Kochkurs – Teamentwicklung inklusive
Wer hätte das gedacht, auch beim gemeinsamen Kochen ist Kommunikation wichtig. Denn nicht immer ist ein Rezept oder eine Anweisung für den Ausführenden so glasklar, wie für den der die Instruktion gegeben hat. Sonst geht schnell mal was daneben bzw. das Endergebnis (bei uns waren es die Kürbisschupfnudeln) sieht nicht so aus wie gewünscht. Dann ist Nacharbeiten angesagt oder wenn eine Rettungsaktion unmöglich, nochmal machen. An der Stelle versteht Christian zurecht keinen Spaß und hat einen hohen Anspruch an das was auf den Tisch kommt und mag Lebensmittel nicht sinnlos wegschmeißen!

Fazit aus Sicht des Magens und der Augen, die ja immer mit essen:

Die lila Nudeln mit Gemüse waren ein Feuerwerk an Farben und Geschmack. Hatte ich grünen Kohl bisher als ziemlich ungenießbare Pampe abgespeichert, bin ich begeistert von Konsistenz und Geschmack bei unserer Zubereitungsart. Auch die selbstgemachten Nudeln, die durch Rotkohl-Wasser ihre Farbe erhielten, fand ich super. Tombinambur, das ich als Schnaps kenne und ungenießbar finde, hat einen tollen Biss.

Die mit Kürbis verfeinerte Abwandlung des schwäbischen Klassikers „Schupfnudeln“ erhält von mir ebenfalls volle Punktzahl. Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht, wer mehr erfahren möchte, schaut am besten auf der Messe „veggie & frei von“ vom 20.-22. November 2015 auf der Messe Stuttgart

Der Apfelstrudel mit dem Kokoseis mit Pandanuss ist geschmacklich ebenfalls toll, aber der Strudel taugt für mich nicht für die Alltagsküche, dafür ist die Teigherstellung und das Ziehen „bis man die Zeitung durch lesen kann“ zu aufwändig. Das vegane Kokoseis (ob mit oder ohne Pandanuss), auch für alle Milchallergiker, ein intensives Geschmackserlebnis und sehr einfach herzustellen.

Fazit aus Sicht der Eventmanagerin:

Ein Kochkurs bietet eine tolle Gelegenheit, um mehre kleine Gruppen (Anzahl je nach Größe der Küche) von drei bis vier Personen zusammenzubringen, auch wenn sie vielleicht außer den Arbeitsthemen nicht so viele Gemeinsamkeiten haben. Sehr schnell verlagern sich die Gesprächsthemen nämlich zum Fokus des Kurses, dem gemeinsamen Kochen und dem Wunsch ein ansprechendes Gericht zu zaubern. Sicher spannend zu beobachten, wie bekannte Kommunikationsmuster aus dem gemeinsamen Arbeitsleben sich auch bei der Rezeptbesprechung oder der Verteilung der einzelnen Aufgaben wiederfinden können.

Wer für seine Events auf der Suche nach neuen Catering-Dienstleistern etc. ist, um auch Vegetarier und Veganer glücklich zu machen, findet auf der neuen Messe „veggie & frei von“ sicherlich einige neue Inspirationen.

Freu mich auf Ihre Entdeckungen!

Für die Messe veggie&freivon habe ich drei Eintrittskarten zu verschenken. Wer Interesse an einer Karte hat, bitte bis zum 16. November per Kommentar in diesem Beitrag melden.

Vorspeise

HauptspeiseNachspeise



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Kochkurs – geselliges Event in kleiner Runde

  • admin

    Hallo Frau Serbetci,

    besten Dank für Ihre Anfrage. Ich selbst veranstalte keine Kochkurse sondern bin im Bereich Eventmanagement tätig. Ich selbst besuche nur immer wieder Events, die ich auch als Tipp auf meinem Blog gerne weitergebe. Ich kann Ihnen in Stuttgart bp cooking, http://www.bp-cooking.de, empfehlen. Die Kochschule ist am Österreichischen Platz und die Räumlichkeiten dort sind passend für 8 Personen.

    Beste Grüße und eine erfolgreiche Teamentwicklung,

    Silke Rommel

  • Selen Serbetci

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    zur Teamentwicklung im Unternehmen Daimler AG möchte ich gerne einen Kochkurs organisieren. Wir sind 8 Personen und unsere Wunsch Termin wäre 26. Juli 2018. Können Sie mir bitte ein Angebot senden? Sie können mich auch telefonisch erreichen.
    Vielen Dank im Voraus.
    Mit freundlichen Grüßen.
    Selen Serbetci
    +49 176 3095 6452
    selen.elyurek@gmail.com