Gründercoaching Deutschland ab 1.5. mit neuen Rahmenbedingungen


Gründercoaching Deutschland unterstützt ExistenzgründerSeit dem 1. Mai 2015 können Existenzgründerinnen und Gründer wieder die finanzielle Unterstützung durch das Gründercoaching Deutschland der KfW nutzen. Einige der Rahmenbedingungen sind gleich geblieben andere haben sich geändert.

Überblick über Voraussetzungen und Ablauf
– Fördermöglichkeiten bestehen für das Coaching in wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen.
– Die Untenehmensgründung muss bereits erfolgt sein, eine Förderung ist in den ersten zwei Jahren nach Gründung möglich. Dieser Zeitraum ist neu.
– Förderfähig sind in den alten Bundesländer 50% des Honorars, in den neuen Länder (außer Berlin und Region Leipzig) 75%.
– Für die Förderfähigkeit, darf das Nettoberatungshonorar insgesamt maximal 4.000 EUR betragen. Bei der Förderung wird maximal ein Beratungshonorar von 100 EUR pro Stunde berücksichtigt. Es dürfen höchstens acht Stunden pro Tag beraten und abgerechnet werden.
– Die Abrechnungsunterlagen bei der KfW müssen spätestens sechs Monate nach Zusage für das Coaching vorliegen. Das Coaching muss zu diesem Zeitpunkt auch beendet sein.

Für das Beantragen des Gründercoachings Deutschland reichen Sie die Unterlagen per Post, die Sie vorab online erfasst haben, bei Ihrem Regionalpartner ein. Wichtige Voraussetzung ist, dass Sie Ihren Coach im Vorfeld zur Antragsstellung bereits ausgewählt haben.

Lernen Sie Ihren Gründercoach im Vorfeld kennen
Aus meiner eigenen Erfahrung als gelistete Beraterin für das Gründercoaching Deutschland mit Schwerpunkt Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, empfehle ich Ihnen: Lernen Sie Ihren Coach im Vorfeld persönlich kennen. Ein Coaching bedarf eine sehr vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit. Hierfür ist es enorm wichtig, dass Coach und Klient gut miteinander arbeiten können. Die Beraterdatenbank ist ein gutes Instrument, um einen transparenten Überblick über in Frage kommende Berater zu erhalten, sie kann aber den persönlichen Eindruck nicht ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.