Kreativitätstechnik 6-3-5-Methode


Zutaten für die Kreativitätstechnik: 6-3-5-Methode

Sie brauchen sechs Teilnehmer, 30 Minuten Zeit, ein ruhiges Umfeld und einen Tisch und Stühle für die Teilnehmer, eine Pinnwand mit Nadeln sowie entweder ein vorbereitetes Arbeitsblatt pro Person oder alternativ DIN A4 Papier. Und ganz wichtig die Fragestellung zu der Sie kreative Ideen benötigen, z.B. „Wie können wir unsere Weihnachtsfeier in diesem Jahr gestalten“ oder „Motto für unser diesjähriges Firmenfest“, …

Ablauf der Kreativitätstechnik

– Alle Teilnehmer setzen sich an den Tisch; Sie als Moderator erläutern die Aufgabenstellung, das Vorgehen und verteilen an jeden Teilnehmer ein vorbereitetes Arbeitsblatt. Alternativ zeichnen alle gem. Ihrem Muster das Raster mit 6 Zeilen und jeweils drei Spalten auf ein leeres Blatt.
– Insgesamt gibt es sechs kreative Runden. Jede Runde dauert fünf Minuten, der Zeitmanager sind Sie als Moderator. In jeder Runde trägt jeder Teilnehmer auf seinem Blatt in die erste freie Zeile pro Spalte eine kreative Idee entsprechend Ihrer Themenstellung ein. Das kann nur ein Wort oder auch eine kurze Erläuterung sein. Wenn es z.B. um das Motto des Firmenfests geht, wäre mein drei Einträge in der ersten Spalte: 1) Zusammen sind wir stark, 2) Haarige Angelegenheit 3) Sunny Beach.
– Nach den ersten fünf Minuten (Ansage durch den Moderator), gibt jeder Teilnehmer sein Arbeitsblatt an den rechts sitzenden Teilnehmer weiter. Nun beginnt die kreative Arbeit erneut, allerdings stehen jetzt bereits Ideen eines anderen Teilnehmer in der ersten Zeile. Hiervon kann ich mich inspirieren lassen, muss es aber nicht.
– Nach weiteren fünf Minuten wird die nächste Runde eingeläutet usw. Wenn die Runde nach 30 Minuten komplett durch ist und jeder somit insgesamt sechs verschiedene Arbeitsblätter bearbeitet hat, erfolgt der Abschluss.
– Abschließend heftet jeder Teilnehmer „sein“ Blatt an die Pinnwand und der Aufgabensteller hat die Möglichkeit zu prüfen, ob er alle Ideen gut lesen kann bzw. kann Klärungsfragen stellen.
– Abschließend der Dank durch den Aufgabensteller an die Teilnehmer und die Aufgabe ist erfüllt.

Resümee der 6-3-5 Methode

Wenn sechs Personen teilgenommen haben und es keine Dopplungen gibt, hat der Aufgabensteller nach 30 Minuten 108 verschiedene Ideen.

Abwandlungen der Methode

– Auch mit weniger als sechs Teilnehmern funktioniert die Methode gut, Sie erhalten dann eben weniger Ideen.
– Bei mehr als sechs Teilnehmern bietet es sich an mehrere ggf. kleinere Gruppen zu bilden und parallel zu arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.