Mit ‘Veranstaltungsorganisation’ getaggte Artikel

Jahresmeldung an die Künstlersozialkasse bis 31.3.

Donnerstag, 23. Februar 2012
Foto: Thomas Rathay, www.thomas-rathay.de

Foto: Thomas Rathay, www.thomas-rathay.de

Nicht vergessen, bis zum 31.3. müssen Beauftragungen von Künstlern und Publizisten für das Jahr 2011 an die Künstlersozialkasse (KSK) gemeldet werden. Wenn das Unternehmen bereits in der Vergangenheit Abgaben bezahlt hat, schickt die KSK den Erhebungsbogen üblicherweise automatisch zu.

Unternehmerinnen und Unternehmer, die in 2011 erstmalig mit z.B. Künstlern im Rahmen einer Unternehmensveranstaltung, Grafikern für den Webauftritt, Fotografen oder Textern zusammengearbeitet haben, sollten wenn Sie nichts falsch machen wollen aktiv auf die KSK zugehen und klären, ob eine Abgabenpflicht besteht! Ein Überblick über die Berufe für die Abgaben zur Künstlersozialkasse entstehen, sind auf der KSK-Webseite erhältlich. Ganz wichtig für die Abgabe an die KSK sind nicht die Künstler und Publizisten sondern die Auftraggeber verantwortlich. Eine Abgabenpflicht besteht auch, selbst wenn die Beauftragten selbst nicht in der KSK sind.

Details zur Künstlersozialkasse

Neuen Künstlern und Locations auf der Spur

Mittwoch, 18. Januar 2012

Vom 23.-26. Januar findet in Freiburg wieder die alljährliche Internationale Kulturbörse statt. Immer wieder eine schöne Inspirationsquelle, um neue Künstler und ihr Repertoire nicht nur in der Theorie sondern gleich live zu erleben.

Der BTA Verlags- und Medienservice hat seine Ausgabe Eventlocations 2011″ mit einer Ergänzungsausgabe erweitert. Zusätzlich gibt es nun auch die Ausgabe “small Eventlocations”, die sich auf kleinere Locationen für bis zu 220 Personen fokussiert.

Die Handbücher können kostenlos angefordert werden.

Weihnachtsfeier-Vorbereitungen frühzeitig starten

Dienstag, 13. September 2011

Foto: www.thomas-rathay.de

Foto: www.thomas-rathay.de

Sommerzeit – idealer Zeitraum, um die nächste Weihnachtsfeier vorzubereiten. Steigen Sie frühzeitig in die Planung Ihrer Firmenweihnachtsfeier ein. Die Bestellungen für die Weihnachtskarten laufen ja auch schon an!

Haben Sie gerade keine neuen Impulse für die nächste Weihnachtsfeier, denn irgendwie war ja sowieso schon alles Mal geboten? Die Feier ist in Ihrer Firma nicht die „Da-muss-ich-hin-Veranstaltung”? Wie wäre es verschiedene Kollegen in die Ideensammlung und Vorbereitung mit einzubeziehen? Damit schlagen Sie mehrere Fliegen mit einer Klappe! Dadurch werden die Betroffenen zu Beteiligten. Entscheidungen, die in einer Gruppe entwickelt werden, bekommen nachweislich mehr Akzeptanz. Kennen Sie Kollegen, welche die vergangene Weihnachtsfeier nicht toll fanden? Nutzen Sie dieses Potential, denn wenn Sie diese Kollegen in die Vorbereitung einbinden können, werden einerseits die kritischen Stimmen viel leiser und die Kollegen haben bestimmt auch neue Ideen, die Sie nutzen können, damit die Feier intern zum „Must-have-Event” wird.

Neue Ideen durch Kreativitätstechniken

Hilfreich ist wenn Sie in der Phase der Ideensammlung eine Kreativitätstechnik nutzen, z.B. die 6-3-5 Methode. Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie andere ggf. nicht am Projekt beteiligte Kollegen nur für sehr kurze Zeit beanspruchen und danach schon mit einem großen Füllhorn von Ideen arbeiten können.

Geringer Aufwand große Wirkung

Übrigens, halten Sie Augen und Ohren offen auch bei Ihren Freunden und Bekannten. Was ist bei deren Weihnachtsfeiern gut angekommen? Oftmals bringen kleine Veränderungen schon eine große Wirkung, z.B. durch den Wechsel des Veranstaltungsortes. Kein Geld für eine externe Location, denken Sie?! Wie wäre es damit, wenn Sie Ihre Weihnachtsfeier, dieses Jahr dann einfach mal nach Draußen verlagern? Inszenieren Sie auf Ihrem Firmengelände einen stimmungsvollen „Weihnachtsmarkt”. Im Wesentlichen brauchen Sie hierfür Heizpilze, eine Würstchenbraterei, einen Glühweinausschank und eine Mandelbude und schon ziehen weihnachtliche Düfte über Ihren Firmen-Hof.

Nutzen Sie auch das künstlerische Potential aus den eigenen Reihen. Dieses können Sie als Programmpunkt in die Veranstaltung integrieren. Plötzlich entpuppt sich der Kollege aus dem Controlling als Elvis-Imitator oder der Mechatronic-Azubi ist in einer Spaß-Turngruppe aktiv. Solche Highlights helfen Ihnen, Ihr Budget zu schonen, die Künstler-Kollegen freuen sich über eine Bühne und die anderen Mitarbeiter lernen ihre Kollegen von einer ganz neuen Seite kennen. Auch hier gilt wieder, die Teilnehmer werden zu Beteiligten. Gerade ein bunt gemischtes Vorbereitungsteam mit Vertretern aus unterschiedlichen Abteilungen und Bereichen ist die Idealbesetzung, um auch auf internen „Künstlerfang” zu gehen.

Ergänzende Tipps und Tricks

Viele weitere gute Ideen für Ihre Veranstaltungsorganisation erhalten Sie beim Seminar: “Eventmanagement – kreativ, professionell und nervenschonend”, am 5./6. Dezember in der Nürtinger Kreuzkirche!

Quellen für die Recherche von Veranstaltungsorten:

  1. Eventlocations, intergerma
  2. Meeting Guide Stuttgart und Region